[wandgemälde]

In by Alexander Makowka0 Comments

wandgemälde an der seite eines hauses
groß genug dass sich dem nicht entgegentreten lässt
so wenig wie durch leibgeschreinerte türen
das innere eines hauses als ganzes betretbar ist

abbildungen davon auf zeitpunkte datiert
deren abstand zu heute ich von der erinnerung
dass ich durch häuser lief abziehen muss
kaiserkleidende soldaten wandgemälde
wo die maßnahmen am stärksten wüten
an bauvorhaben längst baufällig geworden

die bildersprache sprechen häuser darin
müssen menschen wohnen sie erklären ihre
zugehörigkeit zur stelle da sich keine
anwohner kenntlich zeigen es gibt so viel
geschehen vor den eingelassenen fenstern

und dass die stadt zu viele wände hat
zu seiten als dass sie sich bedeckt halten
könnte initialschuss sein für aktionismus
fassaden erschwingend fenster aushebend
dahinterstehende häuser im inneren
mit geschehen anlaufen lassend der mensch
braucht suggestiven tiefgang in seinen tag

Kommentar verfassen