Nach (dem) Beben

In by Elisabeth R. Hager0 Comments

Gestern auf dem Höhepunkt des Festes

Schluchzend bei der Tür hinausgerannt

Den Strick schon um den Hals

Die fröhlich Schmatzenden

Warfen Fragezeichenblicke hinterher

———————————————–

Heute im Backstagebereich des Supermarkts

Der Gott des Gemetzels

Hat Geschnetzeltes gekocht

& da kommt auch schon der Lois

Resteficken unter Neonlampen

 

Nach dem Beben sitzen alle beieinander

Ungreifbare Konflikte schwirren durch den Raum

Fliegen, die nicht einmal lästig sind

Bieten sie doch Gelegenheit,

Den Lernstoff herunterzubeten

Wir wundern uns nur noch über die Zeit

Schau! Die zitternden Hände der Alten!

Wie frisch gefurchte Beete!

Altersflecken! Brillentücher!

Vom Tag vergessene Sterne!

 

Einst unwilliger Teil des Ensembles

Lockerer Stein im Konglomerat

Bin ich nach dem Beben erodiert

Wachsen auch mir jetzt künstliche Nägel

Klaffen auch mir bald nach der Mode

Blondierte Wahrnehmungslöcher

////////////////////////////

After the quake last night

Wälz‘ auch ich mich

Wie die anderen herum

Sobald sie des Abends

Nach getaner Arbeit

Mit geblähten Bäuchen

Den Schlummer

ersehnen

Kommentar verfassen