katzentapsen

In by Lara Rüter1 Comment

katzentapsen leiten gen norden, folge schlammigen wegen,
dieses bild verwaschen. meine nase übertaumelt moos.
ich falle, bekenne. pranken greifen mein haar, gezerrtes
lagerfeuer. getrocknetes gras. sichel.

er treibt das blut nach norden, sein plan gewärtig, faul.
erneut nadeln ausrichten, werde entdeckt. die berechnung
meiner schuld schlägt fehl, konsonanten stimmen nicht.
kommen sie montag wieder. mit exzess und

flatterhaft. mageres gemäuer. seine hitzigen befehle
unterm dom. aufstellung gekaufter traumbilder.
wie wird es still? durch diebstahl. floskel.
wie geschrotetes weizen. deine augen weiß,

mein gemahl, die sonne. über die brücke, die eine. schlagen,
wenn ein mohr die welt schultert. rote punkte und
ringen mit wellen, gegen seinen mund. ich schließe
das ein. weg bloß, weg, restintimitäten.

Comments

  1. katzenfäuste leiten gen norden,
    daumen knorpliger, wegen wasch.
    stupsen sie kartoffeln, übertaumelt
    das moos. mäusefallen bekennen:

    pranken greifen locken, gezerrter
    käse trocknet im gras. blut im norden
    plant gegenwart, edelstahl & richte.
    die berechnung schlägt zu, stimmen

    waschen mit schuld, flatterhaft.
    hammer gemäuer. hitzige befehle
    unter dem fell, wie wird es still?
    durch delikte, floskel wie weizen.

    rote augen: wenn ein mohr die welt
    schultert. glühende intimitäten hauen,
    auf mund, muns auf!„schluck die sonne“.
    versteinerte föten leiten gen gen.

Kommentar verfassen