ist der wald

In by Alke Stachler0 Comments

ist der wald eine pforte, eine öffnung, öffnet er sich dem unsichtbaren mit allen köpfen und schnäbeln. aber ein teil sein davon: der schwarzen schicht zwischen stamm und stamm und allem darin verfangen. lautlos etwas geschehen lassen, lautlos zirkel um zirkel, die es zieht in dir. es wie langsam abheben sein lassen oder beten, wie öffnen, was keine türen hat, und genau so stehenlassen, dich, ohne boden, mitten in diesem gebiet. diesem, das das gegenteil von sackgasse, diesem, das endet, indem es ewig weitergeht, ewig seine runden dreht.

Kommentar verfassen